Suche
  • Petra Gabele

Round the world 2020 - Kreuzfahrt ab Sydney

Auf der MS Maasdam der Holland America Line ging es ab 15. Februar zu einer (zunächst) 28-tägigen Kreuzfahrt. Von Sydney Richtung Tasmanien mit Port Arthur (älteste Sträflingskolonie Australiens) und Hobart, dann durch das Tasmanische Meer nach Neuseeland, Fidschi, Hauptziel Tonga, Cookinseln und Tahiti.


Leider war das Internet auf dem Schiff sehr schwach und auch teuer, so dass es nicht möglich war, die Blogeinträge wie vorgesehen auf dem Schiff weiter zu führen. Am Besten ging eigentlich Whatsapp. Deshalb können die Blogeinträge jetzt erst nach Ende der Reise ganz fertiggestellt werden. Die ersten 14 Tage mit Tasmanien und Neuseeland bis Auckland waren sehr interessant, wenn auch streng, da wir fast jeden Tag Landausflüge hatten und diese auch entsprechend vorbereitet werden mussten. Super war, dass auf dem Schiff einige Professoren und Naturalisten waren, welche tolle Vorträge und Präsentationen über die zu besuchenden Destinationen, Tierwelt, Natur, Wetter, Meeresbiologie usw. abhielten. Tolle Musiker und Künstler boten abends Unterhaltung.

Besonders beeindruckt waren wir von der Tier- und Pflanzenwelt Tasmaniens und Neuseelands wie Delphinen, Pinguine, Vögel (Kiwi, Flughunde, Zealandia in Wellington), von den Bemühungen u.a. mit Spürhunden, dass nichts ins Land eingeschleppt wird, was die Biodiversität gefährdet, von der Natur wie dem Milfourd Sound, dem Umgang mit den Ureinwohnern Maori (wir erlernten selbst einen Haka-Kriegstanz) und den interessanten Begegnungen auf dem Schiff.

Einige Impressionen aus Tasmanien:


Ein Highlight war für uns die Durchfahrten durch die Fjorde auf der Südinsel Neuseelands:

Milfourd Sound (14 km langer Meeresarm), Doubtful Sound und den Dusky Sound, wo wir bei der Ausfahrt noch die Dusky Delphine sehen konnten und echt Glück mit dem Wetter hatten



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Aktuelles

platinium_logo_3D.png