Suche
  • Petra Gabele

Round the world 2020 - von Canberra nach Sydney

Bereits vor Canberra hiess es, dass die Strassen entlang der Küste nach Sydney nach den Buschfeuern wieder frei wären und so fuhren wir durch den Monga State Forest Richtung Batemans Bay zur Küste runter. Auf der Fahrt durch den State Forest und Monga-Nationalpark sahen wir die verbrannten Wälder - es kam uns vor, wie wenn man nach Freiburg durch das Höllental fahren würde und alles hätte in Flammen gestanden! Zeitweise roch man noch den Rauch und sah an der Strasse Futterkisten für die Tiere, die nun keine Nahrung mehr hatten. Die Waldbrände waren vielleicht eine Woche her. Gleichzeitig waren wir fasziniert, wie sich die Natur inzwischen nach dem Regen schon wieder erholte und die Palmfarne schon wieder ein erstes Grün zeigten.


Gleichzeitig sahen wir jetzt auch die Auswirkungen der grossen Regenfälle im Bundesstaat New South Wales und der Küste entlang Richtung Sydney: überschwemmte Campingplätze, wegen Hochwassers geschlossene Restaurants, durch das Hochwasser geschlossene Geschäfte ohne Strom (Aldi in Batemans Bay) und Icons auf unserem Google Maps, welche wir bis dahin auch noch nie gesehen hatten...


Am langen Seven Mile Beach bei Shoalhaven Head lud der Strand auch nicht gerade zum langen Verweilen ein: Asche, verbranntes angeschwemmtes Holz und richtige Schaumkronen













Da wir noch etwas Zeit hatten, machten wir noch einen Abstecher in die Blue Mountains, ein Gebirgszug bzw eher Hochplateau 60 km westlich von Sydney. Bekannt sind die Blue Mountains durch die Artenvielfalt der Eukalyptusbäume (seit 2000 Unesco-Weltnaturerbe), deren ätherisches Öl sich wie feiner Nebel über die Täler legt und bei Tageslicht eine Blaufärbung erzeugt. Der Verwaltungsbezirk City of Blue Mountains mit der grössten Stadt Katoomba hat ca. 75.000 Einwohner. Leider sahen wir von dieser Blaufärbung gar nichts und konnten die Schönheit dieser Gegend nur erahnen, da wir jetzt ausgerechnet Regen und Nebel hatten! Wir wagten uns trotzdem in die Luftseilbahn bei den Katoomba Falls, wo wir eigentlich 270 m nach unten sehen sollten, wir sahen aber leider nur 10 m Nebel und die Wasserfälle konnten wir am Geräusch erahnen - sooo schade! Die Zahnradbahn, als steilste Bahn der Welt beworben, war übrigens made in Switzerland! Auf dem Campingplatz in Katoomba, gleich in der Nähe der Falls, verbrachten wir unsere letzte Nacht in unserem tollen Camper und verschenkten am nächsten Morgen an Camper Bernd und seine Frau aus Leibzig unsere noch nicht aufgebrauchten Nahrungsmittel und unseren tollen Topper! Auf nach Sydney...


So wäre übrigens die Aussicht gewesen:



0 Ansichten

Aktuelles

platinium_logo_3D.png
  • w-facebook

Floraweg 14

8200 Schaffhausen

Schweiz

info@friedelgabele.ch

052 624 77 66

079 384 16 90

CHE-438.887.070

CH64 0683 5585 1271 4455 0